De

Texte

Wie alles begonnen hat

Sie sprach von Tapferkeit und Waffen.

Nicht mit einer Stimme, sondern in Mehrstimmigkeit.

Drum klang es für mich, wenn sie sprach,

als redete sie mit sich selbst.


Und setzte die Buchstaben und Laute so,

dass jedes Wort flackerte und loderte.

Selbst wenn sie von flüchtigen Bindungen erzählte,

schien sie Jesu Leiden nachzuerzählen,

zu besingen an den unverständlichen Stellen.


Wie sie mir erklären wollte,

dass jeder von uns seinen festen Mut hat,

dass Geschichte nur aus Geisterstädten und Grabplatten besteht,

dass die Zukunft schwarze Erde und rote Meteoriten heißt,

dass Liebe Atemübungen sind

und Nachmittagsdurst.


Und deshalb muss man um die Gelegenheit kämpfen, gemeinsam einzuschlafen,

die feindlichen Reihen sprengen für die Gelegenheit, gemeinsam zu erwachen,

mit ihr zusammen die Balkons und nächtlichen Zimmer verlassen,

sich die Hände an Eisentrossen aufreißen,

die Fähigkeit zu lieben

am höchsten schätzen muss.


Selbst ihre Unwahrheit hatte ein Maß

Sie erwarteten Freude und Treue,

am Uniformärmel geronnenes Blut.

Was trägt die Vögel in der Luft?

Offensichtlich der Glaube.

Was trägt die Fische im Fluss?

Offensichtlich die Zärtlichkeit.

Aus dem Ukrainischen von Claudia Dathe

© Serhiy Zhadan

Schau Video

Liste der Texte | Nächster Text